Alle Bilder, außer dem Header, können per Mausklick vergrößert werden.

 

Der Header zeigt den kleinen Ort Geiranger am gleichnamigen Fjord.


Erinnerungen


Der kleine Fiat war 1969 mein erstes Auto. Er hat mich, gebraucht für 1800 DM erstanden, mit seinen "kraftvollen" 23 PS wenige Wochen später von Neuwied nach Oslo und zurück gebracht. Aber am nächsten Tag wollte er nicht mehr.

Ja, Ente  hatte ich auch

Spaßmobil Tante Paula habe ich 1 Jahr gefahren. Dann hat mein Rücken gesagt: "Schluß damit."



Mein geliebter Suzuki LJ80.

1987 4jährig mit frischem TüV für 4000 DM gekauft, nach Hause gefahren und in der Garage 4 lange Wochen bearbeitet. Entrostet und neu lackiert (10 Dosen Grundierung und 25 Dosen Mercedes Huntergreen gingen dabei drauf).

Stolz war ich, nicht eine sogenannte Rotznase war beim Lackieren gelaufen.

Zum Trocknen habe ich in der Garage 10 Infrarotlampen angebracht.

Ach so, technische Daten. Hubraum 800 ccm, PS 41, Vmax 110 km. Mit dem "Bikini-Top" habe ich den LJ auch im Winter gefahren.

1989 habe ich den LJ für einen neuen Suzuki Samurai 413 für 6500 DM in Zahlung gegeben.

Der neue Besitzer hat ihn nach 2 Tagen in die Leitplanken gesetzt.

Ruft der Kerl doch bei mir an mit der Frage, ob ich ihm bei der Reparatur "seines LJ 80" helfen könnte.

MORD DURCHS TELEFON GEHT LEIDER NICHT!!!

Allgemeine Verkehrskontrolle bei Koblenz.

Der Polizist geht um den LJ rum und sagte dann, ich solle die Teufel-Handspielpuppe von der Anhängerkupplung entfernen.

Ich hatte niemals einen Anhänger, drum habe ich nein gesagt.

Darauf der Polizist: "Das kostet Sie 5 DM Verwahrnungsgeld."

Ich "Ok, machen Sie das Knöllchen fertig".

Er hat es ausgestellt und ich habe gegen Quittung bezahlt.

Seine abschließende Frage, warum ich so gehandelt habe, wurde von mir so beantwortet:

"Weil ein neues Teufelchen im Kaufhof 10 DM kostet."

Seinen ungläubigen Blick im Rüclkspiegel habe ich bis heute nicht vergessen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wegen dem großen Lenkradspiel habe ich dem LJ 80 ein 36 cm Raid-Lenkrad spendiert. Die ABE war leider nur für die LJ Nachfolger Suzuki SJ 410 / 413 gültig.

Also das Lenkrad bestellt, die ABE gescannt und mit dem Text" Auch für LJ80" ab Fahrgestellnummer *** versehen. Das Lenkrad wurde nun  ohne Problem vom TÜV eingetragen.

Karmann Ghia mit 34 PS.

Hausfrauenporsche wurde er auch genannt.

Cabriofahren mit VW - Karmann Ghia war super

34 PS und 6 Volt Bordspannung



Der Überhammer!

Toyota Corolla ST mit gnadenlosen 192 PS.

Von 2005 bis 2007 habe ich ihn gefahren. Dann wurde es etwas weniger mit einem Toyota Yaris und 133 PS.

Mein Zimmer 1966