Nordkap vom 14. bis 26. August 2014


Nordkap:

 

71o 10´ 21´´ der nördlichste Punkt Europas: Das Nordkap. Die 307 m hohe Felsklippe wird seit 1664 als der nördlichste Punkt Europas besucht. Vom 14. Mai bis 30. Juli scheint (auch wenn man sie nicht sehen kann) die Mitternachtssonne. Selten gibt es hier gutes Wetter, meist liegt die Klippe in dichtem Nebel, starkem Regen oder Schneesturm. Dementsprechend sind hier die Temperaturen (im Juli durchschnittlich 10oC). Einen Nordkap-Fan kann dies jedoch nicht davon abhalten, sich hier wohl zu fühlen. Auf dem Aussengelände können die Weltkugel, das Denkmal "Kinder der Welt" und das Nordkapcenter besichtigt werden. Der Ausblick (wenn möglich) auf das Eismeer und die phantastische Natur gehört natürlich auch dazu.

 

Nordkaphallen:

Der in den Nordkapfels gesprengte 5000 m2 große Bau beinhaltet neben Souvenir-Shop, Postamt, Bars und Restaurants den Super-Videographen, eine Kapelle, ein Thai-Museum und eine Hochzeitssuite. Die architektonische Gestaltung dieser Anlage ist weiträumig und offen. Die Kapelle ist eine gelungene Mischung aus Stein, Eis und Nordlicht. 

(Text aus Wikipedia)

Unsere Reiseunterlagen waren gekommen.

 Mein Wunsch-Traum wurde endlich wahr.